Pasta mit grünem Spargel

Es sind oft die einfachen Dinge im Leben, die einen glücklich machen; Kinderlachen, wild wachsende Beeren direkt vom Busch essen oder einfache und schnelle Gerichte, die gesund und lecker sind. Was will man mehr? Und genau diese Anforderungen erfüllt das Rezept für Pasta mit grünem Spargel. Es ist natürlich kein Neuerfindung des Rades, oft vergisst man als Betroffener aber, dass man doch mehr essen kann als nackten Reis.

Das Rezept ist schnell zubereitet, besteht aus frischen Zutaten die deinen Körper mit wertvollen Nährstoffen versorgen und schmeckt der ganzen Familie. Es ist vegan und kann an zusätzliche Unverträglichkeiten angepassst werden, z.B. mit Maisnudeln bei Glutenunverträglichkeit. Ich selbst verwende ganz normale Vollkorn-Hartweizennudeln. Vollkornnudeln sind gesundheitlich die beste Wahl, denn sie halten lange satt und lassen den Blutzuckerspiegel nicht Achterbahn fahren wie Produkte aus weißem Mehl. Wenn du schnell wieder Hunger bekommst, nachdem du Weißmehlprodukte wie Nudeln oder Brot gegessen hast, liegt es an den fehlenen Ballaststoffen.

Achtung! Alle potentiell problematischen Zutaten sind bei meinen Rezepten immer mit einem ❗ gekennzeichnet. Diese sind optional und können einfach weggelassen werden, wenn du dir nicht sicher bist. Alle anderen, unmarkierten Lebensmittel sind eigentlich vom Histamin- und Liberatorwert verträglich. Hast du trotzdem eine Reaktion, liegt dies warscheinlich an einer zusätzlichen Erkrankung, Unverträglichkeit oder Allergie. Zudem biete ich auch oft Alternativen an, z. B. eine vegane Variante. Meine Rezepte orientieren sich nach der SIGHI Lebensmittelliste. Diese enthält einige Unklarheiten, ist aber trotzdem die fundierteste und erprobteste Liste, die man finden kann.

Pasta mit grünem Spargel

Rezept von MellaGang: HauptgerichteKüche: ItalienischSchwierigkeit: Einfach
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

20

Minuten
Kochzeit

12

Minuten

Zutaten

  • Olivenöl in guter Qualität

  • 400 g Nudeln

  • 500 g grüner Spargel

  • 25 g frischer Basilikum

  • Salz

  • Optional: etwas granulierter Knoblauch ❗

Zubereitung

  • Als erstes den grünen Spargel gut waschen. Am besten ein paar Minuten in eine Schüssel mit Wasser legen, damit alle kleinen Mitbewohner entfernt werden. Sind die Enden angetrocknet und holzig, schneide die diese ab. Den Spargel in gleichgroße Stücke schneiden.

    Den Basilikum zupfen und waschen. Das überschüssige Wasser gut abtropfen lassen und fein hacken.

    Nudeln wie gewohnt kochen.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den grünen Spargel darin etwa 6 Minuten auf hochster Stufe anbraten. Auf niedriger Stufe weitere 6 Minuten braten lassen.
  • Die fertige gekockte Pasta abtropfen lassen und in die heiße Pfanne zu dem angebrateten Spargel geben. Zusammen mit einem weiteren Schuß Olivenöl, einer guten Prise Salz sowie dem Knoblauchgranulat ❗ etwa eine Minute schwenken.
  • Nun den gehackten Basilikum untermengen und auf Tellern anrichten.

Tipp

  • Die Qualität von Olivenöl erkennst du an verschiedenen Kriterien. Du solltest immer zu Öl mit der Bezeichnung “Nativ Extra” oder auch “Vergine extra” greifen, denn es ist die höchste Qualitätsstufe bei Olivenöl und zeigt an, dass es kalt gepresst wurde. Ein gutes Olivenöl hat scharfe und/oder bittere Noten und einen eindeutigen Geruch. Achte darauf, dass es keine Mischung ist. Kalt gepresstes Olivenöl ist hoch erhitzbar. Achte bitte nicht über 175° gehen, sonst enstehen Acylamid und Acrolein welche toxisch sowie krebserregend wirken. Hier gilt die Faustregel: Öle dürfen beim erhitzen niemals rauchen.
  • ❗ Knoblauchgranulat vs. frischer Knoblauch: Knoblauch ist ein Histaminliberator, bzw enthält einen Stoff, der dafür verantwortlich ist: vermutlich das Allicin. Der wissenschaftliche Stand zu Liberatoren ist noch sehr unsicher. Es wird gebildet, wenn die Zellen aufgebrochen werden, z.B. durch schneiden beim Kochen. Es wird allerdings durch Hitze zerstört. Bei der Produktion von Granulat wird der Knoblauch erhitzt, um alle Feuchtigkeit zu entfernen. Dadurch wird das Allicin zerstört. Eventuell ist dies der Grund für die Verträglichkeit. Deshalb ist Knoblauchgranulat einen Versuch wert. Ich persönlich vertrage selbst die kleinste Menge frischen Knoblauch nicht, dafür Granulat ohne Probleme. Bitte achte dabei auf unverträgliche Zusatzstoffe wie Schwefel.

Wenn du die Pasta abwandeln möchtest, versuche es mal Nudeln aus Süßkartoffeln. Diese geben dem Gericht nochmal einen ganz neuen Kick.

Spargel ist ein echtes Superfood: Er steckt voller Nährstoffe wie die Vitamine C, B1, B2, Kalium, Calcium, Eisen und Vitamin E. Er sollte allerdings nicht bei Gicht oder Nierenproblemen verzehrt werden, da er den Harnsäurespiegel im Körper erhöht.

Achte darauf, dass du frische und weitestgehend unverarbeitete Lebensmittel verwendest. Bevorzuge, wenn möglich, Bioqualität. Damit versorgst du deinen Körper mit notwendigen Nährstoffen und hilfst ihm so, sich zu stabilisieren.

Guten Appetit

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder stelle eine Frage zum Thema Histaminintoleranz und Mastzellaktivierung ♥

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.